Drucken

Die Neue Unterschwellenverordnung (UVgO) für die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen

Beginn:
8. Okt 2020, 10:00
Ende:
8. Okt 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
08102020
Kursanbieter:
NSGB
Preis:
210,00 EUR
Ort:
Hannover
Gruppe:
Verwaltungsmitarbeiter und Fachangestellte

Beschreibung

Veranstaltungsort: Sitzungssaal des Nds. Städte- und Gemeindebundes, Arnswaldtstr. 28, 30159 Hannover

Nach den vergaberechtlichen Reformen der letzten Jahre ist nunmehr auch in dem Bereich von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen unterhalb der europäischen Schwellenwerte die Reform angekommen. Die neue Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) tritt zum 01.01.2020 in Kraft und löst somit die alte Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL) ab. Die neue Vergabeordnung hat im Gegensatz zur „alten VOL“ 54 statt vorher 20 Paragraphen. Aber nicht nur die diese Zahl weist optisch auf Veränderungen hin – auch inhaltlich wurde einiges verändert. So ist diese neue UVgO in 4 Abschnitte und 9 Unterabschnitte unterteilt. Es gibt so jetzt erstmalig die Regelung für besonderen Vergaben. Hier sind freiberufliche Vergaben und soziale und andere besondere Dienstleistungen zusammengefasst.

Das neue Regelwerk wird zukünftig zu Änderungen im Beschaffungsmanagement der Kommunen führen. Dieses Seminar zeigt die Neuerungen bei der Unterschwellenverordnung (UVgO) für Liefer- und Dienstleistungen auf und stellt den Anwendungsbereich vor. Ab wann ist die UVgO anzuwenden? Was ist in der Praxis zukünftig zu beachten, was ist neu und wo kann auf Bewährtes zurückgegriffen werden? Was ist zukünftig bei der Dokumentation zu beachten? Was sind zukünftig zulässige Eignungskriterien und Nachweise?

Insbesondere wird in diesem Seminar anhand von Fallstudien auf die Besonderheiten der neuen Unterschwellenverordnung hingewiesen.

Die Teilnehmer/innen haben im Vorfeld die Möglichkeit, eigene Fallgestaltungen/ Problemstellungen in das Seminar einzubringen.

Dazu wird der Inhalt des Seminars durch praktische Beispiele, Tipps und Checklisten ergänzt.

Dieses Seminar gibt u.a. Informationen über die Themen:

  • Struktur des neuen Vergaberechts
  • Anwendung der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)
  • Besondere Regelungen der UVgO
  • Neue Verfahrensart - Verhandlungsvergabe
  • Gleichstellung von Verfahrensarten
  • Neue Anforderungen an die Eignung der Bieter
  • Neue Anforderungen an die Dokumentation
  • Umgang mit Interessenkonflikten
  • Anforderungen an die „E-Vergabe“
  • Besondere Methoden und Instrumente im Vergabeverfahren
  • Neuregelungen zur Angebotsbewertung

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer/innen in die Lage zu versetzen, Beschaffungsvorgänge für Liefer- und Dienstleistungen zukünftig nach der neuen Unterschwellenverordnung (UVgO) sachgerecht und effizient zu organisieren und Vergaben rechtssicherer durchzuführen.

 


Diesen Kurs buchen: Die Neue Unterschwellenverordnung (UVgO) für die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten/Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *

* notwendige Angaben

Kategorie

Zum Seitenanfang