Drucken

Aktuelles zur Vergabe von Planungsleistungen 2020

Beginn:
1. Okt 2020, 10:00
Ende:
1. Okt 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
01102020
Kursanbieter:
NSGB
Preis:
210,00 EUR
Ort:
Hannover
Gruppe:
Verwaltungsmitarbeiter und Fachangestellte

Beschreibung

Veranstaltungsort: Sitzungssaal des Nds. Städte- und Gemeindebundes, Arnswaldtstr. 28, 30159 Hannover

Mit dem 04.07.2019 hat der EuGH der Europäische Gerichtshof (EuGH) die deutsche Honorarordnung für Architekten und Ingenieure gekippt. Die entsprechende Regelung verstoße gegen EU-Recht, befanden seinerzeit die Luxemburger Richter in der Rechtssache C-377/17.

Nach der entsprechenden EU-Richtlinie dürfen Mindest- und Höchstpreise nur unter bestimmten Bedingungen vorgeschrieben werden. Die in der HOAI festgeschriebenen Sätze erfüllten nach Auffassung der Richter nicht den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dieses Urteil hat bei den betroffen Parteien zu einem regelrechten Beben geführt. Zudem haben weitere Urteile zum Thematik „Planungsleistungen“ die Anforderungen an das Vergabeverfahren erhöht.  So wurde in mehreren Gerichtsverfahren neue Urteile zu Losaufteilung und Auftragsschätzung gefällt. Weitere Rechtsprechungen äußerten sich zur Aufgabenverteilung und zum Sachverhalt wie die Gewinner eines Planungswettbewerbes zu berücksichtigen sind.

Welche Auswirkungen hat das Urteil C 377/17 des EuGH für zukünftige und aktuelle kommunale Planungsvergaben? Kann die HOAI noch Anwendung finden? Falls ja, in welcher Form? Was ist bei der Vergabe von Planungsleistungen zukünftig zu beachten, um eine optimale Zielerreichung zu gewährleisten? Was ist bei der Eignung von Planern zukünftig zu beachten? Was muss der Auftraggeber bezüglich der Aufgabenverteilung von Objekt zu Tragwerksplaner beachten? Wie sind die Gewinner von Planungswettbewerben zu berücksichtigen? Was ist bei der Aufstellung der Zuschlagskriterien zu berücksichtigen? Wie können strategische Ziele definiert werden? Wie sollte der Auswahlprozess dokumentiert werden? Wie wird der Wettbewerb organisiert?

Diese und andere Fragestellungen werden dem Seminar „Aktuelles zur Vergabe von Planungsleistungen 2020“ diskutiert.

Dieses Seminar gibt u.a. Informationen über die Themen:

  • Rechtsprechung C 377/17
  • Aktuelle Urteile zur Vergabe von Planungsleistungen
  • Auftragsschätzung
  • Eignungsvoraussetzungen für Planungsleistungen
  • Anforderungen an die Leistungsbeschreibung
  • Losaufteilung
  • Grundanforderungen an den Wettbewerb
  • Dokumentation der Vergabeakte
  • Zuschlagskriterien bei Planungsleistungen

Die Teilnehmer*innen haben im Vorfeld die Möglichkeit, eigene Fallgestaltungen/ Problemstellungen in das Seminar einzubringen.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer*innen in die Lage zu versetzen, die aktuellen Gerichtsurteile in ihre Vergaben von Planungsleistungen einfließen zu lassen.


Diesen Kurs buchen: Aktuelles zur Vergabe von Planungsleistungen 2020

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten/Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *

* notwendige Angaben

Kategorie

Zum Seitenanfang