×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs ausgebucht.

Drucken

Zweitägiges Seminar „Digitalisierung - Rechtsgrundlagen und praktische Umsetzung nach dem NDIG“

Beginn:
21. Jan 2020, 10:00
Ende:
22. Jan 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
21222020
Kursanbieter:
NSGB
Preis:
420,00 EUR
Ort:
Hannover
Gruppe:
Verwaltungsmitarbeiter und Fachangestellte

Beschreibung

Veranstaltungsort: Sitzungssaal des Nds. Städte- und Gemeindebundes, Arnswaldtstr. 28, 30159 Hannover

Der niedersächsische Landtag verabschiedet demnächst das Gesetz über digitale Verwaltung und Informationssicherheit (NDIG). Es zählt zu den E-Government-Gesetzen des Bundes und der Länder in Deutschland. Mit dem NDIG gelten neue Rahmenbedingungen für die Gestaltung von Verwaltungsverfahren, für die Anwendung der elektronischen Rechnung, für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes und zur Ausprägung einer örtlichen Digitalisierungsstrategie.

Das Land Niedersachsen bietet den Kommunen einige für die Umsetzung des Gesetzes notwendige Basisdienste kostenfrei an, verpflichtet die Kommunen teils aber auch, diese zu nutzen. Das sind Eckwerte und Orientierungspunkte für die Planung der elektronischen Verwaltungsarbeit in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden.

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund hat im Rahmen des Beteiligungsverfahrens wichtige Positionen eingefordert. In unserem Seminar „Digitalisierung - Rechtsgrundlagen und praktische Umsetzung nach dem NDIG“ werden diese und die neue Rechtsgrundlage vorgestellt. Ihre Auswirkungen auf die Kommunen sind ein Schwerpunktthema des ersten Tages. Am zweiten Tag werden die auf der Grundlage des Gesetzes zu realisierenden Themen der elektronischen Verwaltungsarbeit bearbeitet.

Die Informationssicherheit gehört dazu. Das Seminar enthält die Regelungen des NDIG zur Informationssicherheit, Datenschutz nach EU-DSGVO und Risikomanagement in den kommunalen Behörden.

 

Ablauf

Erster Tag:

NDIG: Geltungsbereich, Anwendung in Städten, Gemeinden und Samtgemeinden

Digitale Verwaltung, Inhalte

  • Zugang zur Verwaltung
  • Portalnutzung
  • Bürgerkonten
  • Nachweise und Formulare
  • E-Rechnung
  • E-Payment
  • Elektronische Akten und Archivierung

Digitale Verwaltung, Basisdienste des Landes

  • Nutzungsrechte
  • Nutzungspflichten
  • Kostenregelungen

Weitere relevante Rechtsgrundlagen insbesondere Onlinezugangsgesetz

Veränderung der Verwaltungsverfahren

  • Elektronische Identifikation
  • Elektronische Signaturen
  • Ersetzendes Scannen
  • Aktenplan
  • Langzeitaufbewahrung und Archivierung

Rechtskonforme Gestaltung von Geschäftsprozessen

  • Online-Anträge
  • Unterschriftserfordernis
  • Daten bei anderen Behörden einholen

Wirtschaftlichkeitsfragen

Kommunale Digitalisierungsstrategien

Zweiter Tag:

Auf Basis des niedersächsischen Gesetzes über digitale Verwaltung und Informationssicherheit:

Kernprozesse der Digitalisierung

  • E-Government
  • E-Vergabe
  • E-Procurement
  • E-Rechnung
  • E-Akte
  • E-Archiv

Durchgängige Gestaltung der Prozesse

Informationssicherheit

  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Landesdatennetz
  • Risikoanalyse
  • Notfallabsicherung
  • Geschäftsfortführungspläne

Voraussetzungen für die Umsetzung in Städten, Gemeinden und Samtgemeinden

  • Positionen des NSGB
  • Kommunalpolitische Argumentation
  • Organisatorische und technische Voraussetzungen
  • Auswirkungen auf die IT-Strategie
  • Rolle kommunaler Datenzentralen
  • Personalqualifikation, Personalgewinnung

 

Vorkenntnisse: Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 


Kategorie

Zum Seitenanfang