Drucken

Konfliktmanagement hat Potential

Beginn:
3. Sep 2020, 09:30
Ende:
3. Sep 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
03092020
Kursanbieter:
NSGB
Preis:
260,00 EUR
Ort:
Hannover
Gruppe:
Bürgermeister/innen und Führungskräfte

Beschreibung

Veranstaltungsort: Sitzungssaal des Nds. Städte- und Gemeindebund, Arnswaldtstraße 28, 30159 Hannover

Ca. 15% der Arbeitszeit gehen durch Konflikte, deren Folgen und Beseitigung verloren. Bei Führungskräften liegt der prozentuale Anteil häufig deutlich höher; insgesamt beträgt der volkswirtschaftliche Schaden durch Konflikte in Deutschland nach Schätzungen 80-90 Milliarden Euro jährlich.

Egal in welchem Kontext und in welcher Rolle, sind Sie angesprochen, mit Konflikten aktiv und konstruktiv umzugehen.

In diesem Seminar der Kommunalakademie des NSGB setzen Sie sich aktiv mit dem Thema Konflikte auseinander und lernen dabei Strategien kennen, mit denen Sie Konflikte rechtzeitig erkennen, positiv gestalten, gewinnbringend auflösen und professionell nutzen. Sie lernen, wie Sie wirklichen Zugang zu Ihren Mitarbeiter*innen – auch in schwierigen Situationen – bekommen und ein angenehmes Klima aufbauen.

Mit lösungsorientierten Einstellungen und Verhaltensweisen reagieren Sie auch in schwierigen Situationen angemessen und behalten Ihre innere Balance. Mitarbeiter*innen abzuholen, zu verstehen und zu integrieren ist im Zeitalter der Personalknappheit eine hohe Kompetenz.

Sie haben die Möglichkeit, konkrete Konfliktfälle aus Ihrem Umfeld vorzustellen. In Diskussionen und Rollenspielen werden gemeinsam Lösungsansätze für die Praxis erarbeitet. Mittels Präsentation, praktischen Übungen, Erfahrungsaustausch und Kommunikationsübungen wird das Thema umfassend behandelt.

Inhalte:

 


Diesen Kurs buchen: Konfliktmanagement hat Potential

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten/Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden. *

* notwendige Angaben

Kategorie

Führungskräfte und Bürgermeister/innen